EHC Olten
Drei junge Spieler im Tryout, Aeschlimann verlängert

Beim Start zum Sommertraining des EHC Olten fehlten zwar noch ein paar wenige Gesichter. Mit dabei waren hingegen drei Junge, welche den Arrivierten Dampf machen wollen: Joel Gerber, Loris Weber und Massimo Cordiano. Ausserdem verlängert Cyrill Aeschlimann seinen Vertrag um ein Jahr.

Andreas Hagmann und Michael Forster
Drucken
Teilen
Dominic Nyffeler

Dominic Nyffeler

Andreas Hagmann

Der Titel «Start ins Sommertraining» mag etwas fehl am Platz geklungen haben, als sich die Spieler des EHC Olten am Montag zum ersten offiziellen Training unter der Leitung von Dino Stecher zusammenfanden. Viele von ihnen waren beim Kickoff zur Saison 2016/17 mit von der Partie – es fehlten einzig die beiden Kanadier Justin Feser und Curtis Gedig sowie die beiden Neuzuzüge von NLB-Meister Ajoie, Anthony Rouiller und Stefan Mäder. Diesen wurde nach der langen Saison eine zusätzliche Woche Pause zugesprochen.

Keinen Gebrauch davon machte der dritte Neuzugang mit diesjähriger Playoff-Final-Erfahrung: Marc Grieder (31). Der Verteidiger, dessen Lebensmittelpunkt seit rund zehn Jahren Olten ist, nutzte die erstbeste Gelegenheit für eine Trainingseinheit mit seinen neuen Kollegen. «Wenn man einmal das 30. Altersjahr überschritten hat, muss man ohnehin etwas mehr ins Training investieren», so Grieder, der bereits in der Saison 2006/07 19 Spiele für den EHCO absolviert hatte, mit einem Schmunzeln. Bereits sein Vater spielte seinerzeit für Olten, weshalb Marc seine frühe Jugend in Wisen verbrachte.

Cordianis zweiter Versuch

Ein anderer Neuling, der beim Startschuss in die kommende Saison bereits anwesend war, war Torhüter Dominic Nyffeler. Nach gut zwei Jahren bei Hockey Thurgau will er sich nun in einem NLB-Topteam durchsetzen, so seine Kampfansage nicht zuletzt in Richtung Stammtorhüter Matthias Mischler. Etwas, was sein zwei Jahre jüngerer Bruder Melvin (zuletzt Rapperswil) unlängst erreicht hat. Die beiden Brüder versuchen sich gegenseitig aus der Ferne zu pushen. «Wir telefonieren und schreiben öfters miteinander. Wenn wir zu unserer Mutter Essen gehen, ist Eishockey ebenfalls das Thema Nummer 1», so der Neo-Oltner.

Cyrill Aeschlimann bleibt dem EHC Olten vorerst bis Ende nächster Saison erhalten.

Cyrill Aeschlimann bleibt dem EHC Olten vorerst bis Ende nächster Saison erhalten.

HR.Aeschbacher

Nebst den arrivierten Zeuzuzügen wollen sich in der Vorbereitung mit Joel Gerber (Bern), Loris Weber (Genf) und Massimo Cordiano drei Tryout-Spieler positiv in Szene setzen. Für Cordiano, welcher die letzte Saison entscheidend dazu beitrug, dass die Junioren Top dem Abstieg in die vierthöchste Liga entrinnen konnten, ist es bereits die zweite Saison, in welcher er sich im Training mit der 1. Mannschaft präsentieren kann. Am kommenden Montag, dem 2. Mai, werden dann auch Stefan Mäder und Anthony Rouiller zum Team stossen.

Aeschlimann verlängert

Der EHCO wird im kommenden September bereits zum 15. Mal mit Cyrill Aeschlimann (180 cm, 83 kg) im Kader in eine neue Saison starten. Der 32-Jährige gebürtige Oltner durchlief alle Juniorenstufen im Kleinholz und debütierte 2002 in der NLB – mittlerweile hat er 654 Partien mit Olten auf zweithöchster Stufe gespielt. Der verlängerte Vertrag der Nummer 83 läuft bis Ende der Saison 2016/17.

Aktuelle Nachrichten