Die russische Europameisterin und GP-Titelverteidigerin übertraf mit 79,21 Punkten die Bestmarke der Japanerin Mao Asada (78,66 an der WM) aus dem Jahr 2014. "Ich jage keinen Rekorden nach, aber das ist ein weiterer Schritt für mich und gibt mir Selbstvertrauen", kommentierte die 17-jährige Moskauerin ihre Topleistung.

Im Kurztanz führen die Olympiasieger von 2010, Tessa Virtue/Scott Moir aus Kanada. Auch sie erzielten mit 80,50 Punkten einen Weltrekord.