Für Vonn war es der achte Saisonsieg, der vierte im Super-G, und der 41. im Weltcup insgesamt. Am Freitag hatte die 26-jährige Amerikanerin schon die Disziplinenwertung in der Super-Kombination, am Samstag diejenige in der Abfahrt zu ihren Gunsten entschieden. Im Super-G holte sie sich die Kristallkugel zum dritten Mal in Serie.

Die Speed-Dominatorin gewann in Tarvisio vor Landsfrau Julia Mancuso, die 0,23 Sekunden einbüsste. Eine halbe Sekunde zurück wurde Maria Riesch Dritte. Die Deutsche führt im Gesamtweltcup sechs Rennen vor Saisonende noch mit 96 Punkten Vorsprung vor Lindsey Vonn (1676:1580). Die Amerikanerin hat die grosse Kristallkugel in den letzten drei Jahren gewonnen.

Für die Schweizerinnen setzte es wie an den Vortagen eine grosse Enttäuschung ab. Fabienne Suter verlor in ihrer Lieblingsdisziplin als Beste fast eine Sekunde und wurde nur Zehnte. Lara Gut büsste 1,03 Sekunden auf Vonn ein und klassierte sich nur im 12. Rang. Ansonsten schafften es einzig noch Marianne Abderhalden (17.) in die Top 20 und Martina Schild (27.) in die Top 30. Dominique Gisin hingegen verpasste nach schwerem Fehler im oberen Streckenteil eine Klassierung in den Punkterängen.

Tarvisio (It). Weltcup-Super-G der Frauen: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:21,75. 2. Julia Mancuso (USA) 0,23 zurück. 3. Maria Riesch (De) 0,50. 4. Lauren Ross (USA) 0,70. 5. Anja Pärson (Sd) 0,72. 6. Elisabeth Görgl (Ö) 0,76. 7. Tina Maze (Sln) 0,78. 8. Viktoria Rebensburg (De) 0,80. 9. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 0,95. 10. Fabienne Suter (Sz) 0,96. Ferner: 12. Lara Gut 1,03. 17. Marianne Abderhalden 1,51. 27. Martina Schild 2,14. 31. Dominique Gisin 2,44. 34. Fränzi Aufdenblatten 2,57. 36. Mirena Küng 2,83.