Die Tessiner Buckelpisten-Fahrerin erfüllte mit dem 12. Rang im kanadischen Mont-Tremblant die Selektionskriterien von Swiss Olympic. Die Basis hatte sie mit dem 4. Rang zum Saisonauftakt 2016/17 in Ruka gelegt, nun lieferte sie in Nordamerika die Bestätigung.

2006, 2010 und 2014 war die 31-Jährige aus der Leventina noch unter italienischer Flagge gestartet. Wegen fehlender Strukturen hatte Scanzio einst den Verband gewechselt. 2014 kehrte sie zu Swiss-Ski zurück.