Mikaela Shiffrin doppelte nur zwei Wochen nach ihrem Premierensieg in Are (Sd) nach und machte sich mit zweimal Laufbestzeit zur ersten Doppelsiegerin im Slalom in diesem Winter. Zudem übernahm der Teenager aus Colorado auch die Führung in der Disziplinenwertung von Tina Maze. Die Slowenin schied als Zweitplatzierte nach dem ersten Lauf durch einen Einfädler aus.

Die im Weltcup noch sieglose Schwedin Frida Hansdotter musste sich abermals, zum insgesamt vierten Mal, mit Rang 2 zufrieden geben. Platz 3 sicherte sich überraschend Erin Mielzynski. Für die noch grössere Sensation hatte die Kanadierin mit ihrem Sieg im März 2012 in Ofterschwang gesorgt.

Wendy Holdener gewann als 15. auch im fünften Weltcup-Slalom dieses Winters Punkte und unterstrich damit ihre Konstanz. Ganz so gut wie zuletzt lief es der Schwyzerin indessen nicht mehr. In den vorangegangenen zwei Slaloms hatte sie mit den Rängen 10 und 9 persönliche Bestleistungen aufgestellt. Die Schwyzerin konnte sich im Final immerhin noch um vier Positionen verbessern.

Michelle Gisin verpasste bei ihrem zweiten Weltcup-Einsatz die Teilnahme am Finale um 27 Hundertstel. Die jüngere Schwester von Marc und Dominique Gisin belegte Platz 33. Bei ihrem Debüt auf höchster Stufe vor zwei Wochen am Semmering hatte die 19-jährige Engelbergerin mit Rang 17 im ersten Lauf verblüfft, war im zweiten Durchgang aber ausgeschieden.

Zagreb (Kro). Weltcup-Slalom der Frauen: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 2:01,73. 2. Frida Hansdotter (Sd) 1,19 zurück. 3. Erin Mielzynski (Ka) 1,76. 4. Nina Löseth (No) 2,09. 5. Laurie Mougel (Fr) 2,69. 6. Maria Höfl-Riesch (De) 3,17. 7. Bernadette Schild (Ö) 3,28. 8. Marie-Michèle Gagnon (Ka) 3,35. 9. Resi Stiegler (USA) 3,38. 10. Brittany Phelan (Ka) 3,56. 11. Nicole Hosp (Ö) 3,89. 12. Carmen Thalmann (Ö) 3,92. 13. Nathalie Eklund (Sd) 4,12. 14. Tessa Worley (Fr) 4,14. 15. Wendy Holdener (Sz) 4,25. - Nicht im 2. Lauf: 33. Michelle Gisin (Sz) 3,95. 37. Marina Nigg (Lie) 4,52. - Ausgeschieden u.a.: Tina Maze (Sln), Veronika Velez Zuzulova (Slk), Maria Pietilä-Holmner (Sd), Kathrin Zettel (Ö), Manuela Mölgg (It), Michaela Kirchgasser (Ö), Therese Borssen (Sd).