Biathlon

Tora Bergers Demonstration im Einzel

Fehlerfrei zum dritten WM-Gold: die Norwegerin Tora Berger

Fehlerfrei zum dritten WM-Gold: die Norwegerin Tora Berger

Die Norwegerin Tora Berger gewinnt im Einzel an der Biathlon-WM in Nove Mesto (Tsch) vor der Deutschen Andrea Henkel. Von den Schweizerinnen erreicht Selina Gasparin einen Platz in den Top 20.

Nach Gold in der Mixed-Staffel und in der Verfolgung (und Silber im Sprint) feierte Tora Berger bereits den dritten Titel an den diesjährigen Weltmeisterschaften. Die Führende im Weltcup blieb in allen vier Schiessen ohne Fehler und gehörte auch auf der 15 Kilometer langen Laufstrecke zu den Schnellsten. 52 Sekunden betrug im Ziel ihr Vorsprung auf Andrea Henkel, die den Deutschen in Tschechien die erste WM-Medaille bescherte. Dritte wurde die Ukrainerin Walj Semerenko.

Die Schweizerinnen zeigten einen guten Wettkampf. Selina Gasparin lag bis zum letzten Schiessen auf Top-10-Kurs. Doch stehend kassierte sie zwei der letztlich drei Strafminuten, was ihr den 20. Schlussrang eintrug. Am besten schoss Elisa, die Mittlere der Gasparins, die nur ein Ziel verfehlte und mit dem 34. Platz abermals ein persönliches WM-Bestresultat aufstellte. Die beiden 19-jährigen Nachwuchshoffnungen Patricia Jost (3 Strafminuten) und Aita Gasparin (4) klassierten sich in den Rängen 65 und 84.

Nove Mesto (Tsch). WM. Frauen. Einzel (15 km): 1. Tora Berger (No) 44:52,5 (0 Strafminuten). 2. Andrea Henkel (De) 52,7 Sekunden zurück (0). 3. Walj Semerenko (Ukr) 1:42,5 (1). 4. Anastasia Kusmina (Russ) 1:55,0 (2). 5. Wita Semerenko 2:25,9 (1). 6. Olga Saizewa (Russ) 2:30,9 (2). 7. Jekaterina Glasyrina (Russ) 2:40,5 (1). 8. Kaisa Mäkäräinen (Fi) 2:45,8 (3). 9. Marie Dorin-Habert (Fr) 2:51,2 (2). 10. Olga Wiluchina (Russ) 3:03,6 (1). Ferner die Schweizerinnen: 20. Selina Gasparin 4:17,1 (3). 34. Elisa Gasparin 5:39,1 (1). 65. Patricia Jost 8:56,5 (3). 84. Aita Gasparin 10:59,9 (4).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1