Biathlon

Svendsen gewinnt das Einzel - Weger als bester Schweizer 34.

Fokussiert zum 34. Weltcup-Sieg: Emil Hegle Svendsen

Fokussiert zum 34. Weltcup-Sieg: Emil Hegle Svendsen

Mit Emil Hegle Svendsen gewinnt der Favorit in Ruhpolding (De) das Weltcup-Einzel. Die Schweizer Biathleten schiessen zu ungenau, um vorne mitzumischen. Als bester klassiert sich Benjamin Weger auf Rang 34.

Der Norweger Svendsen siegte in Abwesenheit von Weltcupleader Martin Fourcade (Fr), der die Rennen in Ruhpolding auslässt, verdient. Der 28-jährige Weltmeister und Olympiasieger handelte sich nur eine Strafminute ein und sicherte sich mit der fünftbesten Laufleistung seinen 34. Tagessieg im Weltcup. Neben ihm bestiegen die beiden Russen Alexej Wolkow (0 Schiessfehler) und Jewgeni Ustjugow (1) das Podest.

Von den Schweizern kam keiner mit weniger als drei Strafminuten durch. Als einziger ins Verfolger-Feld (Top 60) vom Sonntag schaffte es Benjamin Weger (34./3 Schiessfehler). Ivan Joller (70./3), Mario Dolder (81./5) und Claudio Böckli (84./4) werden dann nur Zuschauer sein.

Ruhpolding (De). Weltcup. Männer. Einzel (20 km):

1. Emil Hegle Svendsen (No) 48:58,5 (1 Strafminute)

2. Alexej Wolkow (Russ) 14,6 zurück (0)

3. Jewgeni Ustjugow (Russ) 16,5 (1)

Ferner die Schweizer:

34. Benjamin Weger 3:07,4 (3)

Nicht für die Verfolgung vom Sonntag qualifiziert:

70. Ivan Joller 6:07,9 (3)

81. Mario Dolder 7,55,9 (5)

84. Claudio Böckli 8:07,6 (4)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1