Dies bestätigte die 24-jährige Österreicherin der Nachrichtenagentur APA.

"Ich werde erst auf die zweite WM-Woche hin nach Garmisch reisen", sagte Zettel vor dem Weltcup-Slalom in Zwiesel (De), "ich habe kein Speed-Training absolvieren können, weil es nicht möglich war. Für mich ist das Risiko deshalb zu hoch."

An den letzten Weltmeisterschaften 2009 im Val d'Isère (Fr) hatte Zettel für die einzige Goldmedaille des österreichischen Frauen-Teams gesorgt. Im Verlauf der aktuellen Saison hat sie sich wegen Hüftproblemen auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom konzentriert; auf einen Podestplatz wartet sie in diesem Weltcup-Winter immer noch.