Nur zehn erlesene Teams waren startberechtigt an dem innovativen Turnier, an dem es erstmals nicht um die höhere Anzahl an Steinen ging, sondern um gewonnene oder verlorene Ends.

Die Curlerinnen des CC Aarau, die ab dieser Saison mit dem früheren Weltmeister-Skip Alina Pätz auf der vierten Position spielen, besiegten in den Halbfinals das Team aus Winnipeg um Jennifer Jones, die Olympiasiegerin 2014.