Der 32-jährige Salzburger setzte sich im Parallel-Slalom in Bad Gastein im Finale gegen den Südtiroler Roland Fischnaller durch und holte mit 0,11 Sekunden Vorsprung seinen zehnten Erfolg im Weltcup. Promegger hatte bereits den Saisonauftakt im Parallel-Riesenslalom gewonnen. Bei den Frauen setzte sich Amelie Kober (De) durch.

Die Schweizer Delegation blieb ohne Top-Ten-Klassierung. Sowohl Simon Schoch als auch Roland Haldi und Yvonne Schütz schieden in den Achtelfinals aus.

Bad Gastein (Ö). Weltcup. Parallel-Slalom. Männer: 1. Andreas Prommegger (Ö). 2. Roland Fischnaller (It). 3. Zan Kosir (Sln). - Ferner: 12. Simon Schoch (Sz). 14. Roland Haldi (Sz). - Weltcup (Slalom und Riesenslalom): 1. Promegger 2000. - Ferner: 9. Nevin Galmarini (Sz) 490. 11. Philipp Schoch 468. 12. Simon Schoch 460.

Frauen: 1. Amelie Kober (De). 2. Marion Kreiner (Ö). 3. Claudia Riegler (Ö). - Ferner: 13. Yvonne Schütz (Sz). - In der Qualifikation ausgeschieden: 17. Stefanie Müller (Sz). - Weltcup (Slalom und Riesenslalom): 1. Tomoka Takeuchi (Jap) 1110. - Ferner: 10. Müller 640. 14. Patrizia Kummer (Sz) 420. 15. Schütz 420.