Ski alpin

Ski-Idol Karl Molitor gestorben

Karl Molitor (2. v. links) 1971 in Wengen

Karl Molitor (2. v. links) 1971 in Wengen

Der ehemalige Schweizer Skirennfahrer Karl Molitor ist am Montag im Alter von 94 Jahren gestorben. Der Berner Oberländer gewann das Lauberhorn-Rennen elfmal - so oft wie kein anderer.

Molitor sei nach einem reich erfüllten Leben von den Beschwerden des Alters erlöst worden und friedlich eingeschlafen, teilte die Familie mit.

Mit knapp 20 Jahren gewann der gebürtige Wengener 1939 erstmals die Lauberhornabfahrt - sein Heimrennen. Im Jahr seines ersten Lauberhorntriumphs holte er auch eine WM-Bronzemedaille in der Abfahrt. 1948 gewann er bei den Olympischen Spielen in St. Moritz Silber in der Kombination und Bronze in der Abfahrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1