Der vierfache Olympiasieger belegte nach dem ersten Durchgang den 8. Rang. Im Final gelang dem Toggenburger dann mit derdrittbesten Leistung eine Steigerung, aber noch kein Exploit. Auf der gleichen Anlage in Sapporo hatte Ammann vor genau einem Jahrseinen zwölften von 18 Weltcuspiegen gefeiert. Vor knapp drei Jahren hatte er dort den WM-Titel gewonnen.

Der Wettkampf endete insofern mit einer Überraschung, als sich der Seriensieger und Vierschanzentournee-Gewinner Thomas Morgenstern knapp geschlagen geben musste. Bezwungen wurde der Österreicher von Severin Freund, der die deutschen Skispringer von einer drei Jahre anhaltenden Phase der Sieglosigkeit erlöste.

Der frühere Kombinierer Freund firmierte nach dem ersten Durchgang auf Rang 5. Mit dem mit Abstand weitesten Flug im Final auf 129 m setzte sich der Deutsche im Schlussklassement an die Spitze. Freund hatte Ende Dezember in Oberstdorf (De) als Sechster sein vor Sapporo bestes Ergebnis im Weltcup erzielt. Sein erstes Top-Ten-Resultat war Freund zehn Tage vorher in Engelberg mit dem 8. Rang gelungen.

Sapporo (Jap). Skisprung-Weltcup (Grossschanze). Schlussklassement: 1. Severin Freund (De) 249,6 (124/129). 2. Thomas Morgenstern (Ö) 248,2 (124,5/124,5). 3. Adam Malysz (Pol) 240,5 (132,5/118). 4. Andreas Kofler (Ö) 230,0 (125,5/114,5). 5. Michael Uhrmann (De) 223,4 (117/119). 6. Simon Ammann (Sz) 223,3 (117/119). 7. Manuel Fettner (Ö) 214,7 (118/119,5). 8. Andreas Stjernen (No) 205,7 (121,5/115,5). 9. Denis Kornilow (Russ) 200,6 (117,5/107). 10. Jan Matura (Tsch) 198,6 (122,5/112,5). 11. Noriaki Kasai (Jap) 196,8 (115,5/109). 12. Roman Koudelka (Tsch) 196,4 (110,5/113). 13. Jernej Damjan (Sln) 193,8 (108,5/111,5). 14. Taku Takeuchi (Jap) 192,5 (117/108,5). 15. Shohei Tochimoto (Jap) 191,9 (125,5/103,5).

Stand nach dem 1. Durchgang: 1. Malysz 126,6 (132,5). 2. Kofler 126,0 (125,5). 3. Uhrmann 122,1 (131). 4. Morgenstern 120,4 (124,5). 5. Freund 118,5 (124). 6. Kornilow 112,6 (117,5). 7. Tochimoto 108,9 (125,5). 8. Ammann 108,2 (117). 9. Marius Ingvaldsen (No) 106,5 (117,5). 10. Kasai 106,3 (115,5).

Weltcup (16/26): 1. Morgenstern 1163. 2. Ammann 721. 3. Kofler 671. 4. Malysz 660. 5. Matti Hautamäki (Fi) 495. 6. Tom Hilde (No) 458. -- 71 klassiert.