Freund sprang beim zweiten Einzelspringen in Willingen zum erhofften Sieg. Der 26-jährige Deutsche triumphierte im spannenden Finale bei Schneetreiben mit einem Punkt Vorsprung vor dem Norweger Rune Velta. Dritter wurde der Tschechen Roman Koudelka. Für Freund war es im WM-Winter der dritte Erfolg und insgesamt der 12. Sieg im Weltcup.

Gregor Deschwanden qualifizierte sich mit einem Sprung auf 136 m als einzige Schweizer für den Finaldurchgang. Der 23-jährige Luzerner verbesserte mit einem zweiten Sprung auf 137 m noch vom 25. auf den 19. Platz. Pascal Egloff und Pascal Kälin schafften zwar die Qualifikation, belegten dann aber nur die Plätze 49 und 50.