Biathlon

Selina Gasparin verzichtet auf Weltcup-Finale

Selina Gasparin lässt die letzten Weltcup-Rennen aus

Selina Gasparin lässt die letzten Weltcup-Rennen aus

Die Biathletin Selina Gasparin verzichtet auf die letzten drei Rennen am Weltcup-Finale im russischen Tjumen (21. bis 25. März).

Die Bündnerin fühle sich müde und ausgelaugt, schrieb Swiss-Ski in einem Communiqué. Nach dem enttäuschenden Abschneiden an den Winterspielen in Pyeongchang lief es Selina Gasparin auch danach nicht wie gewünscht. In der Gesamtwertung liegt sie auf Platz 21.

Dass das Weltcup-Finale in Tjumen stattfindet, ist wegen des Skandals um Staatsdoping in Russland umstritten und führt zu zahlreichen Boykotten. Neben den Kanadiern, den Amerikanern und den Tschechen gehört auch der schwedische Staffel-Olympiasieger Sebastian Samuelsson dazu.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1