Biathlon

Schweizer liegen bei Fourcades Bestätigung weit zurück

Martin Fourcade feierte im zweiten Rennen den zweiten Sieg

Martin Fourcade feierte im zweiten Rennen den zweiten Sieg

Der Franzose Martin Fourcade gewinnt auch das zweite Biathlon-Weltcuprennen. Die Schweizer Männer verpassen im Sprint von Östersund (Sd) erneut einen Platz in den Top 50.

Martin Fourcade setzte sich nach dem Gewinn des Einzels am Donnerstag auch im Sprint durch. Trotz einer Strafrunde blieb er vor den fehlerfrei schiessenden Fredrik Lindstöm (Sd) und Tim Burke (USA). Die Schweizer lieferten erneut eine inferiore Leistung im Schiessstand ab. Mit je einem Fehler im Liegend- und Stehendschiessen schaffte es Ivan Joller als 53. als einziger in die Top 60, die zum Start in der morgigen Verfolgung berechtigt. Benjamin Weger (4 Strafrunden, 72.), Claudio Böckli (3, 73.) und Gaspard Cuenot (4, 82.) verpassten die Limite deutlich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1