Curling

Schweizer Curlerinnen an der WM mit zweiten Sieg

Binia Feltscher ist auf dem WM-Eis wieder besser unterwegs

Binia Feltscher ist auf dem WM-Eis wieder besser unterwegs

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Binia Feltscher scheinen an der WM im kanadischen North Bay den Tritt zu finden. Mit 10:2 gegen Schottland erringen sie im fünften Spiel den zweiten Sieg.

Nach dem schwachen Start ins WM-Turnier haben die zweifachen Weltmeisterinnen Carole Howald, Franziska Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher nun nacheinander Japan und Schottland bezwungen.

Mit einem Erfolg gegen die punktgleichen Amerikanerinnen könnten sie am Dienstagabend Schweizer Zeit die Bilanz ausgleichen. Die Aussichten auf das Weiterkommen wären danach wieder gut.

Der Match zwischen der Schweiz und Schottland war eine zügige Angelegenheit. Die an internationalen Titelkämpfen unerfahrene Crew von Skip Hannah Fleming gab nach sieben Ends auf, nachdem die Schweizerinnen einen Dreier und einen Vierer geschrieben sowie dazwischen ein Dreierhaus gestohlen hatten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1