Die 22-jährige Obwaldnerin beendete die Ausscheidung im 4. Rang. Rohrer, im ersten Run gestürzt, erreichte im zweiten Versuch eine Punktzahl von 81,25 Punkten. Damit musste sich die Schweizerin einzig der amerikanischen Überfliegerin Chloe Kim (90,50), deren Landsfrau Arielle Gold (Weltmeisterin 2013) sowie der Chinesin Cai Xuetong (Weltmeisterin 2017) geschlagen geben.

Nicht minder erfolgreich schnitten die Männer ab. Mit Pat Burgener (83,75) als Zweiter, Iouri Podladtchikov (75,75/5.) und Jan Scherrer (74,00/7.) überstanden alle Swiss-Ski-Vertreter den Cut.