Im neunten Weltcuprennen der Saison (Zweier- und Viererbob) kam der Sieger erstmals nicht aus Deutschland. Im Bundesstaat New York setzte sich der 35-jährige US-Pilot Steven Holcomb elf Hundertstel vor Nico Walther durch. Mit Rang 9 gab es für den einzigen Schweizer Starter Rico Peter das schlechteste Ergebnis der Saison. Der Aargauer und sein holländischer Anschieber Janne Bror van der Zijde verpassten allerdings den fünften Platz nur um fünf Hundertstel.