Der erste Halfpipe-Weltmeister beider Profitouren wiederholte damit seinen Triumph vom Vorjahr, als er an gleicher Stelle erstmals WM-Champion geworden war.

Nach dem Sturz im ersten Durchgang setzte sich der 24-jährige Zürcher mit seinem zweiten Run an die Spitze. An seine 90,28 Punkte kam auch im dritten Durchgang keiner mehr heran. Christian Haller erreichte als zweitbester Schweizer ebenfalls den Final und wurde 7.