Mägert-Kohli fuhr bis zum Final souverän und dominierte ihre Duelle. Im zweiten Lauf des Finals machte sie dann den einzigen Fehler des Tages und unterlag der Österreicherin Marion Kreiner. Ein Erfolgserlebnis verbuchte auch Julie Zogg (18), die erstmals den Sprung in die Viertelfinals schaffte und Achte wurde.

Für Simon Schoch wäre noch mehr möglich gewesen. Der Zürcher verspielte im Viertelfinal einen grossen Vorsprung und schied aus. Weltcup-Leader Benjamin Karl siegte bei den Männern.