Es hat wieder nicht wollen sein. Didier Cuche hat eine weitere, vielleicht seine letzte Chance auf einen Sieg in Wengen verpasst. Der 36-jährige Neuenburger wurde hinter Klaus Kröll und vor Vorjahressieger Carlo Janka Zweiter. Für Cuche war es schon das 25. Mal, dass er ein Weltcup-Rennen auf dem 2. Platz beendete, das dritte Mal am Lauberhorn.

2007 und 2008 war Cuche von Bode Miller um jeweils 0,65 Sekunden geschlagen worden. Nun trennten den Super-G-Weltmeister lediglich 14 Hundertstel vom grossen Triumph. Es wäre der dritte Schweizer Sieg am Lauberhorn in Serie gewesen. Cuche reagierte mit einer tollen Leistung auf das Pech bei der Startnummernauslosung. Für eine Schrecksekunde sorgte er, als es ihm im Seilersboden den rechten Ski verschlug. Trotzdem wäre Cuche noch beinahe an die Bestzeit von Klaus Kröll herangekommen.

Carlo Janka stand am Tag nach seinem 2. Platz in der Super-Kombination erneut auf dem Podest. Der "Titelverteidiger" vergab den Sieg mit kleinen Fehlern beim Kernen-S und beim Ziel-S. Trotzdem fehlten Janka am Ende nur 39 Hundertstel zum Sieg. Silvan Zurbriggen steigerte sich im Vergleich zum Training einmal mehr massiv und wurde Dreizehnter. Ambrosi Hoffmann fuhr auf den 18. Platz. Tobias Grünenfelder, Marc Gisin und Beat Feuz schieden aus.

Klaus Kröll sorgte für den ersten Abfahrtssieg eines Österreichers am Lauberhorn seit sechs Jahren. Damals hatte Michael Walchhofer gewonnen, der nun nach einem grossen Fehler im Kernen-S nur Elfter wurde. Kröll feierte den dritten Weltcupsieg seiner Karriere, nachdem er vor zwei Jahren den Super-G in Kitzbühel und die Abfahrt in Kvitfjell für sich entschieden hatte. Letzten Winter durchlebte Kröll eine Baisse, nur dreimal konnte er sich unter den ersten zehn klassieren. In Wengen krönte der 30-Jährige den Aufwärtstrend der letzten Wochen mit einer perfekten Leistung. Kröll nutzte die günstige Startnummer 12 voll aus und bestätigte seinen Status als "Super-Gleiter".

Wengen. Weltcup-Abfahrt der Männer. Schlussklassement: 1. Klaus Kröll (Ö) 2:31,28. 2. Didier Cuche (Sz) 0,14 zurück. 3. Carlo Janka (Sz) 0,39. 4. Andrej Jerman (Sln) 0,44. 5. Werner Heel (It) 1,25. 6. Romed Baumann (Ö) 1,28. 7. Christof Innerhofer (It) 1,38. 8. Bode Miller (USA) 1,43. 9. Mario Scheiber (Ö) 1,70. 10. Hans Olsson (Sd) 1,76. 11. Michael Walchhofer (Ö) 1,83. 12. Ivica Kostelic (Kro) 1,87. 13. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,95. 14. Adrien Théaux (Fr) 1,95. 15. Aksel Lund Svindal (No) 1,96. 16. Georg Streitberger (Ö) 2,00. 17. Hans Grugger (Ö) 2,21. 18. Ambrosi Hoffmann (Sz) 2,39. 19. Peter Fill (It) 2,67. 20. Guillermo Fayed (Fr) 2,68. Ferner: 31. Cornel Züger (Sz). - Ausgeschieden: Marc Gisin (Sz), Beat Feuz (Sz), Patrik Järbyn (Sd), Stephan Keppler (De). - Disqualifiziert: Tobias Grünenfelder (Sz).