Amrhein zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu, Peter neben Prellungen und einer Schnittwunde am Knie eine Verletzung am rechten Daumen.

Ob Peter am Wochenende beim Heimrennen in St. Moritz starten kann, ist noch offen. Die Olympiateilnahme in einem guten Monat ist jedoch nicht in Gefahr. Bei den restlichen beiden Weltcups sicher fehlen wird Thomas Amrhein. Bei idealem Heilungsverlauf könnte der Zuger bei Olympia in Pyeongchang wieder einsatzfähig sein.