Sie unterlagen im Final den schwedischen Junioren-Weltmeisterinnen (Anna Hasselborg) 6:7.

Die Vorjahressiegerinnen des CC Davos gewannen zunächst drei von vier Gruppenspielen. Im Viertelfinal schalteten sie die neue Formation der zweimaligen Olympiasiegerin Anette Norberg aus Schweden mit 8:3 aus, im Halbfinal besiegten sie die EM-Zweiten aus Schottland (Eve Muirhead) ebenfalls deutlich mit 7:3.

Die übrigen Schweizer Teams Aarau (Silvana Tirinzoni), Bern (Michèle Jäggi) und Schweizer Meister Flims (Binia Feltscher) schieden mit je drei Niederlagen nach den Gruppenspielen aus.

Glasgow (Scho). Europäische Champions Tour (12'000 Franken). Final: Schweden II (Anna Hasselborg) - Davos (Mirjam Ott) 7:6. - Halbfinals: Davos - Schottland I (Eve Muirhead) 7:3. Schweden II - Russland II (Olga Schablikowa) 3:1. - Viertelfinals: Davos - Schweden I (Anette Norberg) 8:3. Schweden II - Schottland II (Gail Munro) 5:4. Schottland I - Schottland III (Jackie Lockhart) 5:3. Russland II - Schottland IV (Gillian Howard) 6:5.