Der 21-jährige Schwyzer und sein Anschieber Sandro Michel fielen auf der Olympiabahn von 1980 im zweiten Durchgang vom 11. auf den 12. Platz zurück. Vor der zweiwöchigen Pause und der Reise nach Nordamerika hatte Vogt in St. Moritz als Vierter die erste Top-Rangierung in seiner ersten Weltcupsaison erreicht. Der zweite Schweizer Timo Rohner belegte den 23. und letzten Platz.

Olympiasieger Francesco Friedrich feierte im siebten Saisonrennen seinen siebten Sieg im Zweierbob. Der Deutsche verwies den überraschenden Franzosen Romain Henrich um 28 Hundertstel auf den 2. Platz.