"Das ist meine letzte Saison", sagte Malysz dem polnischen Fernsehsender "TVP". Für den 26. März ist in Zakopane ein Abschiedsspringen für den vierfachen Weltmeister geplant. Simon Ammann wird auch zugegen sein. Es soll ein Zielspringen werden.

Seit seinem Weltcup-Debüt am 4. Januar 1995 gewann Malysz neben den vier WM-Titeln bei Olympischen Spielen dreimal Silber und einmal Bronze, holte viermal den Gesamtweltcup und entschied 2001 die Vierschanzentournee für sich. In Oslo hatte Malysz am Samstag noch einmal Bronze von der Normalschanze gewonnen.

Nach seinem 6. Platz kündigte auch Michael Uhrmann das Karrierenende an. Der 32-Jährige wird nur noch das Teamspringen vom Samstag bestreiten.