Kitzbühel

Lichtblick nach Horrorsturz: Grugger hat OP überstanden

Hans Grugger stürzt auf der Streif schwer

Hans Grugger stürzt auf der Streif schwer

Zwei Jahre nach dem Sturz von Daniel Albrecht hat es nun Hans Grugger in Kitzbühel schwer erwischt. Der Österreicher stürzte im Training schwer. Er zog sich ein Schädel-Hirntrauma zu. Grugger wird derzeit notoperiert.

Es sind Bilder, die man im Skisport nicht sehen will: Der 29-jährige Österreicher Hans Grugger verliert nach dem Sprung bei der Mausefalle mit Tempo 120 die Kontrolle und prallt mit voller Wucht auf die eisige Piste. Grugger schlittert den Hang hinunter und bleibt regungslos liegen. Die Helfer eilen sofort herbei, versorgen ihn minutenlang, bevor er dann mit dem Helikopter abtransportiert wird.

Grugger hat sich beim Sturz ein Schädel-Hirn-Trauma und Brustverletzungen zugezogen, wie Markus Aicher, Sprecher des österreichischen Ski-Verbandes, mitteilt. Grugger sei nach wie vor nicht ansprechbar.

Nach dem Trainingslauf sagte Lauberhorn-Sieger Klaus Kröll gegenüber ORF: «Die Strecke ist um einiges schwieriger zu fahren als die letzten Jahre. Ich hoffe, dass Hans nicht schwer verletzt ist.»

Grugger wird notoperiert

Derzeit wird Grugger in der Uni-Klinik in Innsbruck notoperiert. Die Operation dauert an. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sprach um 17.30 Uhr eine Nachrichtensperre über den Verlauf der Notoperation aus. Trotzdem gibt es News: Grugger sei erfolgreich ein Blutgerinnsel im Kopf entfernt worden.

Eine Pressekonferenz der Ärzte soll es am Donnerstagabend nun entgegen der ersten Mitteilungen keine mehr geben. Man will die Entwicklung abwarten und erst am Freitag informieren.

Das sagt Albrecht zum Grugger-Horror-Sturz

Obwohl der Sturz von Grugger nicht wirklich mit dem Sturz von Daniel Albrecht vor zwei Jahren zu vergleichen ist: Die schlimmen Bilder vom Sturz des Schweizers kommen sofort wieder hoch. Der Walliser stürzte damals im Zielhang brutal und erlitt ebenfalls ein Schädel-Hirn-Trauma. Kein Wunder beschäftigt den Walliser den Sturz des Österreichers: «Der schwere Unfall von Hans Grugger hat mich tief getroffen. Ich bin mit meinen Gedanken bei ihm und seinen Angehörigen», lässt er via Swiss Ski verlauten.

Wie gefährlich die Streif tatsächlich ist, sehen Sie im folgenden Video.

So steil und gefährlich ist die Streif in Kitzbühel

So steil und gefährlich ist die Streif in Kitzbühel

Grugger, der Pechvogel

Der Österreicher wird in seiner Karriere vom Pech verfolgt, gilt seit langem in der Skiszene als grosser Pechvogel. Grugger riss sich in seiner Karriere nicht weniger als viermal (!) das Kreuzband und litt auch schon an einer Hüftluxation. (sha)

Update folgt...

Meistgesehen

Artboard 1