Langlauf

Laurien van der Graaff holt Silber in Nove Mesto

Laurien van der Graaff Zweite beim Langlauf-Sprint in Nove Mesto

Laurien van der Graaff Zweite beim Langlauf-Sprint in Nove Mesto

Die Schweizer Langläuferin Laurien van der Graaff wird im Skating-Sprint von Nove Mesto (Tsch) Zweite. Bei den Männern holen Roman Schaad und Jöri Kindschi Weltcup-Punkte und das Olympia-Ticket.

Van der Graaff war auf der Strecke im tschechischen Hinterland von Anfang an schnell unterwegs, bereits im Prolog deutete sie mit der drittschnellsten Zeit an, dass Vieles möglich sein würde. Als Siegerin überstand sie sowohl Viertel- wie auch Halbfinal und sah sich im Final der Sprint-Elite gegenübergestellt.

Die Amerikanerin Kikkan Randall, die Beste in dieser Disziplin, setzte sich früh ab und liess keine Diskussionen um den Sieg aufkommen. Dahinter setzte sich aber die 26-jährige Schweizerin durch und sorgte für das beste Weltcup-Resultat ihrer Karriere. Beim Skating-Sprint von Düsseldorf im Dezember 2011 stieg sie als Dritte bisher das erste Mal auf das Podest. Beim Tour de Ski war ihr in der Lenzerheide am Silvester dasselbe als Vierte verwehrt geblieben.

Bei den Männern überstanden von den Schweizern nur Roman Schaad (14.) und Jöri Kindschi (16.) den Prolog. Beide schieden dann im Viertelfinal als Fünfte aus, was aber beiden reichten. Dank dem Top-25-Finish sicherten sich beide die Reise nach Sotschi.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1