Die Tessinerin büsste auf rund eineinhalb Minuten Fahrzeit 0,72 Sekunden auf Lindsey Vonn ein, die auf der Piste "Roc de Fer" mehr als eine halbe Sekunde schneller war als ihre Teamkollegin Alice McKennis.

Neben Gut sind beim Weltcup-Finale, wo die 25 besten Fahrerinnen pro Disziplin startberechtigt sind, von den Schweizer Abfahrerinnen nur noch Dominique Gisin (17. mit 2,53 Sekunden Rückstand) und Fabienne Suter (18./2,57 zurück) dabei.

In Méribel geht es zwischen Anna Fenninger und Tina Maze noch um die grosse Kristallkugel. Die Österreicherin, die mit 30 Punkten Vorsprung führt, war im ersten Training minim langsamer als die Slowenin, die mit 0,81 Sekunden Rückstand auf Vonn den 4. Platz belegte.

Auch der Kampf um den Sieg in der Abfahrts-Wertung ist noch nicht entschieden. Neben Vonn (402 Punkte) haben auch Fenninger (367) und - zumindest theoretisch - Maze (306) noch Chancen auf die kleine Kristallkugel. Die Amerikanerin hat bereits sechsmal die kleine Kristallkugel für die beste Abfahrerin der Saison gewonnen, und zwar von 2007/08 bis 2012/13 in Folge.

Am Dienstag folgt in Méribel für die Frauen ein weiteres und für die Männer das erste und einzige Abfahrtstraining. Am Mittwoch stehen in Frankreich die Abfahrtsrennen auf dem Programm (9.30 Uhr Männer und 11.30 Uhr Frauen).

Méribel (Fr). Weltcup-Finale. Erstes Training zur Abfahrt der Frauen vom Mittwoch: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:31,42. 2. Alice McKennis (USA) 0,58 zurück. 3. Lara Gut (Sz) 0,72. 4. Tina Maze (Sln) 0,81. 5. Nicole Hosp (Ö) 1,08. 6. Anna Fenninger (Ö) 1,09. 7. Stacey Cook (USA) 1,30. 8. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 1,33. 9. Johanna Schnarf (It) 1,61. 10. Tina Weirather (Lie) 1,67. Ferner: 17. Dominique Gisin (Sz) 2,53. 18. Fabienne Suter (Sz) 2,57. - 21 Fahrerinnen gestartet und klassiert.