Das Wetter spielte zum Auftakt der traditionellen Weltcup-Rennen in Wengen wie erwartet nicht mit. Schnee und Regen liessen am Dienstag kein Abfahrtstraining zu.

Beunruhigung kam wegen der Absage keine auf, denn am Mittwoch und am Donnerstag stehen zwei weitere Trainings im Programm. Zudem hatte FIS-Renndirektor Markus Waldner am Montagabend bei der Mannschaftsführersitzung verkündet, dass von den drei vorgesehenen Trainings ohnehin nur zwei gefahren worden wären.

Das verlängerte Rennwochenende in Wengen beginnt am Freitag mit der Kombination. Am Samstag folgt die Abfahrt, am Sonntag der Slalom.