Ansermoz hatte seinen Posten im April 2010 angetreten, nachdem er als Cheftrainer der Schweizer Skifahrerinnen abtreten musste. In seinen vier Saisons in Kanada kämpfte er immer mit den bescheidenen Finanzmöglichkeiten des Verbandes, führte aber dennoch vor allem Slalom- und Riesenslalomspezialistin Marie-Michèle Gagnon in die Weltspitze.