Zusammen mit dem neuen französischen Co-Trainer Eric Alard soll Kipurs die Schweizer "Böbler" an der Heim-WM 2013 in St. Moritz und ein Jahr später an den Olympischen Spielen in Sotschi zum Erfolg führen. Schon in früheren Jahren arbeiteten beiden in der Schweiz und sind daher mit der deutschen Sprache und der Schweizer Mentalität vertraut.

Zu seinen Aktivzeiten gewann Kipurs unter anderem Olympia-Gold in Calgary 1988 und drei WM-Medaillen. Zudem sicherte er sich 1988 den Gesamtsieg im Zweierbob-Weltcup. Seit 1992 ist der 54-Jährige als Coach engagiert. Zu seinen Trainerstationen zählen die USA, Frankreich, Kanada sowie die Schweiz (1992 bis 1994, 1997 bis 1998 und 2000 bis 2006).