Ski alpin

Hujara und Tischhauser hören 2014 als FIS-Renndirektoren auf

Günter Hujara ist bereits seit 1991 FIS-Renndirektor

Günter Hujara ist bereits seit 1991 FIS-Renndirektor

Der Deutsche Günter Hujara wird nach der kommenden Olympia-Saison als Alpin-Renndirektor im Männer-Weltcup aufhören.

Hujara werde aber danach auf Teilzeit-Basis weiter für die FIS arbeiten, so der Weltverband in einem Communiqué. Der Deutsche soll sich um Projekte wie Sicherheitsaspekte und die Unterstützung des Organisationskomitees der Winterspiele 2018 in Pyeongchang (SKor) kümmern. Hujaras Nachfolger wird der 49-jährige Italiener Markus Waldner, der seit 1998 als Kontinental-Koordinator für die FIS tätig ist.

Auch Jan Tischhauser hört nach der Saison 2013/14 auf. Der Zürcher, der seit 21 Jahren für die FIS tätig ist, fungiert aktuell als Weltcup-Renndirektor für die Speedrennen der Frauen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1