Der 23-jährige Schweizer Top-Freestyler setzte sich im ersten Saison-Wettkampf in Europa mit 95,3 Punkten vor dem Japaner Ryo Aono (91,3) und dem Finnen Janne Korpi (87,0) durch. Für Podladtchikov war es der dritte Triumph im Rahmen des FIS-Weltcups. Zuvor hatte er bereits 2007 ebenfalls in Saas-Fee sowie im März diesen Jahres in Arosa zuoberst auf dem Podest gestanden. Als Vierter verpasste Christian Haller einen Podestplatz um 3,2 Punkte.

Seine Schwester Ursina Haller belegte bei den Frauen hinter der überlegenen Siegerin Queralt Castellet (Sp) und Sophie Rodriguez (Fr) Platz 3.