Ski alpin

Hans Olsson beeindruckt seine Gegner

Olsson deklassiert die Gegner

Olsson deklassiert die Gegner

Der Schwede Hans Olsson realisierte auch im zweiten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena Bestzeit.

Olsson gilt als exzellenter Gleiter, und diesem Ruf wurde der 27-Jährige ein weiteres Mal gerecht. Wie der Skandinavier aber seine Gegner auf Distanz setzte, sorgte für Aufsehen. Dem zweitklassierten Österreicher Klaus Kröll nahm er über eine Sekunde ab, die beiden besten Schweizer, Marc Gisin und Didier Cuche, folgten mit über zwei Sekunden Rückstand auf den Rängen 7 und 8.

Der in Innsbruck lebende Olsson stand in seiner Karriere bisher zweimal als Dritter auf dem Podium einer Weltcup-Abfahrt. 2004 war er zudem Junioren-Weltmeister im Super-G. Mit seiner Zeit von 1:57,48 lag Olsson nur gut zwei Zehntel über der Marke, mit der Silvan Zurbriggen letztes Jahr die Abfahrt in Gröden gewonnen hatte.

Wie schon am Vortag musste das Trainings mehrmals wegen Nebels unterbrochen werden, die Favoriten jedoch starteten bei recht guten Bedingungen.

Val Gardena (It). Zweites und letztes Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Hans Olsson (Sd) 1:57,48. 2. Klaus Kröll (Ö) 1,22 zurück. 3. Tobias Stechert (De) 1,76. 4. Adrien Théaux (Fr) 1,93. 5. Romed Baumann (Ö) 1,98. 6. Jan Hudec (Ka) 2,06. 7. Marc Gisin (Sz) 2,27. 8. Didier Cuche (Sz) 2,34. Ferner die weiteren Schweizer: 12. Patrick Küng 2,52. 21. Ambrosi Hoffmann 3,16. 30. Didier Défago 3,83. 34. Silvan Zurbriggen 4,04. 38. Tobias Grünenfelder 4,25. 40. Beat Feuz 4,36. 47. Vitus Lüönd 4,82. 50. Carlo Janka 5,05.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1