Skispringen

Guter Flug: Erster Weltcup-Sieg für Andreas Wellinger

Andreas Wellinger siegt in Wisla.

Andreas Wellinger siegt in Wisla.

Beim Weltcup-Springen in Wisla siegt der Deutsche Andreas Wellinger. Das Schweizer Team lässt sämtliche Springen in Polen aus.

Die Chancen auf einen Heimsieg vor den frenetischen Fans in Wisla waren durchaus gegeben. Weltcup-Leader Kamil Stoch steigerte sich im zweiten Durchgang merklich und verbesserte vom 5. noch auf den 2. Platz. Und der Überraschungssieger von Engelberg, Jan Ziobro, führte nach dem ersten Durchgang gar, fiel aber mit einem ungenügenden zweiten Satz noch auf Rang 6 zurück. Zum ersten Mal über einen Weltcupsieg freuen konnte sich so Andreas Wellinger. Der 18-jährige aus Ruhpolding, Gewinner des Sommer-Grand-Prix 2013, behauptete sich mit Sprüngen auf 127 und 128,5 m.

Der Österreicher Michael Hayböck schaffte es als Dritter erstmals in seiner Karriere auf das Podest. Vierter wurde Tournee-Sieger Thomas Diethart. Gregor Schlierenzauer wurde 8.

Simon Ammann wird erst auf die beiden Springen in Willingen (De/1./2. Februar) in den Weltcup zurückkehren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1