Den anschliessenden Viertelfinal gegen die kanadischen Olympiasieger und nachmaligen Turniersieger um Skip Brad Jacobs verloren die Genfer wegen eines Zweierhauses im letzten End 4:5.

In der Vorrunde, in der nur zwei der 24 Teams ungeschlagen blieben, hatten Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz vom CC Genf unter anderen die früheren Weltmeister aus Schweden (Niklas Edin) und Norwegen (Thomas Ulsrud) bezwungen.

An dem mit rund 48'000 Franken dotierten Turnier war die Weltelite lückenlos vertreten.