In St. Moritz distanzierten der Aargauer und der Appenzeller ihre härtesten Widersacher Beat Hefti/Sandro Ferrari um stattliche 79 Hundertstel.

Peter, der sich in den letzten Tagen mit einer Erkältung herumplagte, und Baumann, der nach einem Adduktoren-Abriss im Sommer erstmals in dieser Saison wettkampfmässig im Einsatz stand, konnten sich in beiden Läufen nur die viertbeste Startzeit notieren lassen, machten den Unterschied aber in der Bahn. Baumann war erst auf diese Saison hin vom Team Hefti zu Peter zurückgewechselt und feierte seinen insgesamt fünften Meistertitel (neben Peter und Hefti schob er auch schon Gregor Baumann zum Sieg).

Bronze holte sich erstmals der 23-jährige St. Moritzer Tim Holinger. Bei den Frauen triumphierte zum dritten Mal Sabina Hafner.