Ski nordisch

Frühes WM-Out der Schweizer Langläufer im Teamsprint

Bettina Gruber posiert in Predazzo vor dem Schweizer Hotel.

Bettina Gruber posiert in Predazzo vor dem Schweizer Hotel.

Die Schweizer Sprint-Teams mit Bettina Gruber und Laurien van der Graaff sowie Eligius Tambornino und Jöri Kindschi scheiden an den WM im Val di Fiemme bereits in den Halbfinals aus.

Bettina Gruber und Laurien van der Graaff wurden in der vierten von insgesamt sechs Runden vorentscheidend zurückgeworfen, nachdem Van der Graaff bei ihrer zweiten Ablösung ohne Fremdverschulden zu Fall gekommen war. Dabei schlug die 25-jährige Davoserin unglücklich mit dem Hinterkopf auf der hartenLoipe auf. Nach dem Rennen wurde Van der Graaff sofort ins Spital nach Cavalese gebracht, wo eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde.

Das Duo Tambornino/Kindschi blieb mit einem 8. Rang in der zweiten Halbfinal-Serie chancenlos. Die beiden hatte den Platz von Dario Cologna und Curdin Perl eingenommen. Der Skiathlon-Weltmeister hatte am Samstag zum Leidwesen von Perl seinen Verzicht erklärt.

Die Weltmeisterschaften im Trentino verlaufen weiterhin nicht nach dem Gusto von Petter Northug. Der Norweger verpasste mit seinem Partner Paal Goldberg überraschend den Finaleinzug. Northug blieb im Val di Fiemme mit Silber im Sprint und Rang vier im Skiathlon bislang Gold verwehrt.

Norwegen blieb für einmal ohne Medaille. Bei den Frauen setzten sich Kikkan Randall und Jessica Diggins aus den USA durch. Silber ging an die Titelverteidigerinnen Charlotte Kalla und Ida Ingemarsdotter aus Schweden vor Riikka Sarasoja-Lilja und Krista Lähteenmäki aus Finnland. Im Final der Männer holte Russland vor Schweden und Kasachstan Gold. Olympiasieger Nikita Krjukow gewann damit seine zweite Goldmedaille im Val di Fiemme.

Val di Fiemme (It). Weltmeisterschaften. Langlauf (in Lago di Tesero). Teamsprint (Skating). Männer (6mal 1,5 km): 1. Alexej Petuchow/Nikita Krjukow (Russ) 21:30. 2. Marcus Hellner/Emil Jönsson (Sd) 0,4 Sekunden zurück. 3. Nikolai Tschebotko/Alexej Poltoranin (Kas) 0,7. 4. Devon Kershaw/Alex Harvey (Ka) 0,7. 5. David Hofer/Federico Pellegrino (It) 3,5. 6. Jean Marc Gaillard/Maurice Manificat (Fr) 5,3. - Ferner in den Halbfinals ausgeschieden: 15. Eligius Tambornino/Jöri Kindschi (Sz). - 25 klassiert.

Frauen (6mal 1,2 km): 1. Jessica Diggins/Kikkan Randall (USA) 20:24,4. 2. Charlotte Kalla/Ida Ingemarsdotter (Sd) 7,8. 3. Riikka Sarasoja- Lilja/Krista Lähteenmäki (Fi) 10,9. 4. Ingvild Flugstad Östberg/Maiken Caspersen Falla (No) 20,8. 5. Marina Piller/Ilaria Debertolis (It) 21,4. 6. Katja Visnar/Vesna Fabjan (Sln) 25,1. - Ferner in den Halbfinals ausgeschieden: 11. Bettina Gruber/Laurien van der Graaff (Sz). - 31 klassiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1