Im Hinblick auf den Slalom der Frauen am Donnerstag traf Wendy Holdener in Pyeongchang ihre Familie und ihren Fanclub, die extra dafür angereist sind. Nun ist der Slalom wegen starken Windes auf Freitag verschoben worden.

Bei Wendy Holdener löste das spontan ein Tränen aus. Manuel Marty, Präsident des Fanclubs, sagt: «Sie hat das schnell weggesteckt. Sie ist ein Profi.» Man versuche jetzt zu organisieren, dass der Fanclub in Südkorea bleiben kann.