Der 23-jährige Sarganser vom Skiklub Mels setzte sich knapp vor vier Österreichern durch. Am Ende betrug der Vorsprung von Schmed auf Thomas Mayrpeter 0,11 Sekunden, Florian Scheiber verlor 0,14 Sekunden. Mit dem Sieg bestätigte Schmed seine momentan gute Verfassung. Am letzten Wochenende hatte er im Super-G in Saalbach seine ersten Weltcuppunkte gewonnen.

Sella Nevea (It). Europacup. Super-G der Männer: 1. Fernando Schmed (Sz) 1:17,81. 2. Thomas Mayrpeter (Ö) 0,11. 3. Florian Scheiber (Ö) 0,14. Ferner: 8. Ami Oreiller (Sz) 0,63. 10. Thomas Tumler (Sz) 0,70. 11. Nils Mani (Sz) 1,06. 14. Amaury Genoud (Sz) 1,25. 26. Ralph Weber (Sz) 2,11. 31. Pierre Bugnard (Sz) 2,33. 48. Niels Hintermann (Sz) 4,77.

Europacup-Stand. Gesamtwertung (nach 27 von 34 Rennen): 1. Rasmus Windingstad (No) 463. 2. Riccardo Tonetti (It) 455. 3. Mayrpeter 429. - Super-G (nach 3 Rennen): 1. Mayrpeter 180. 2. Felix Monsen (Sd) 146. 3. Patrick Schweiger (Ö) 145.