Ski alpin

Fabienne Suter als Vierte beste Schweizerin

Fabienne Suter wird im ersten Training Vierte

Fabienne Suter wird im ersten Training Vierte

Fabienne Suter belegt im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Cortina d'Ampezzo als beste Schweizerin Platz 4.

Die Schnellste war die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die das Klassement mit einem Hundertstel Vorsprung vor der nach wie vor um ihre Form ringenden Slowenin Tina Maze anführt. Dahinter war die Zäsur deutlicher. Die drittplatzierte Österreicherin Anna Fenninger, die weiter auf ihren ersten Sieg in einer Weltcup-Abfahrt wartet, lag knapp sieben Zehntel hinter der Deutschen zurück, Fabienne Suter schon beinahe eine Sekunde.

Auch der Schwyzerin läuft es seit der Rückkehr aus Nordamerika zu Beginn des Winters nicht mehr wie gewünscht. An die Leistungen bei der Hauptprobe auf die WM 2015 in Beaver Creek, Colorado, wo sie in der Abfahrt Vierte und im Super-G Neunte geworden war, hat sie bislang nicht anknüpfen können. Dass sie sich in Cortina wohlfühlt, hat Fabienne Suter schon oft bewiesen. Neben weiteren guten Klassierungen hat sie hier vor vier Jahren im Super-G Platz 2 erreicht.

In der Rangliste des ersten Trainings sind neben der mit der Nummer 1 gestarteten Fabienne Suter keine Schweizerinnen in den ersten zehn zu finden. Fränzi Aufdenblatten wurde Dreizehnte, Lara Gut Sechzehnte und Dominique Gisin Achtzehnte. Die Liechtensteinerin Tina Weirather, die wie Fränzi Aufdenblatten vor vier Jahren auf der Tofana einen Kreuzbandriss erlitten hatte, belegte Platz 11.

Maria Höfl-Riesch, die die Weltcup-Gesamtwertung mit 72 Punkten Vorsprung vor Anna Fenninger anführt, hat zweierlei Erinnerungen an die Tofana-Piste in Cortina. Im Dolomiten-Ort hat sie 2008 einen Super-G und 2011 eine Abfahrt gewonnen und zudem fünf weitere Podestplätze erreicht. In Cortina hat sie sich allerdings auch schon schwer verletzt. Bei einem Sturz in einem Super-G im Januar 2005 hat sich die Bayerin mit Wohnsitz Kitzbühel einen Kreuzbandriss zugezogen.

Cortina d'Ampezzo (It). Erstes Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Maria Höfl-Riesch (De) 1:39,31. 2. Tina Maze (Sln) 0,01 zurück. 3. Anna Fenninger (Ö) 0,69. 4. Fabienne Suter (Sz) 0,96. 5. Regina Sterz (Ö) 1,13. 6. Elisabeth Görgl (Ö) 1,29. 7. Stefanie Moser (Ö) 1,30. 8. Julia Mancuso (USA) 1,31. 9. Lotte Smiseth Sejersted (No) 1,34. 10. Stacey Cook (USA) 1,40. 11. Tina Weirather (Lie) 1,44. Ferner die weiteren Schweizerinnen: 13. Fränzi Aufdenblatten 1,57. 16. Lara Gut 1,72. 18. Dominique Gisin 1,98. 35. Nadja Jnglin-Kamer 3,33. 42. Marianne Kaufmann-Abderhalden 3,60. 45. Priska Nufer 3,95. 49. Denise Feierabend 4,57. - 56 gestartet, 54 klassiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1