Ski alpin

Erster Europacup-Sieg für Cédric Noger

Cédric Noger schafft eine Premiere und gewinnt sein erstes Europacup-Rennen

Cédric Noger schafft eine Premiere und gewinnt sein erstes Europacup-Rennen

Der Ostschweizer Cédric Noger erringt in Italien seinen ersten Sieg auf Stufe Europacup. Der Wiler gewinnt in Andalo Paganella einen Riesenslalom.

Noger, der schon nach dem ersten Lauf geführt hatte, verwies den Italiener Andrea Ballerin um vier Hundertstel auf Platz 2.

Schon tags zuvor, bei seinem Weltcup-Debüt, hatte sich Noger achtbar geschlagen. Er verpasste beim Riesenslalom von Alta Badia mit Nummer 46 die Qualifikation für den zweiten Lauf als 37. nur um etwas mehr als eine halbe Sekunde. Im Trentino legte Noger noch einen drauf. Bisher war er selbst im Europacup nie über Rang 9 hinausgekommen.

Noger ist mit seinen 26 Jahren kein eigentlicher Nachwuchsfahrer mehr. Weil er in seiner Leistungsentwicklung stagnierte, hatte er zwischenzeitlich sogar seine Kaderzugehörigkeit bei Swiss-Ski verloren. Nun aber scheint er den Tritt gefunden zu haben.

Nach Sandro Simonet (Slalom in Levi), Marco Odermatt und Stefan Rogentin (jeweils Super-G in St. Moritz) sorgte Noger im siebten Männer-Rennen bereits für den vierten Schweizer Sieg in der noch jungen Europacup-Saison.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1