Skispringen

Erneut zwei Schweizer in den Top Ten

Killian Peier hat gut lachen

Killian Peier hat gut lachen

Auch im zweiten Springen beim Sommer-Grand-Prix im polnischen Wisla schaffen zwei Schweizer den Sprung in die Top Ten.

Killian Peier, am Vortag Zwölfter, klassierte sich im 5. Rang, Gregor Deschwanden belegte Platz 9. Diesmal nicht auf Touren kam Simon Ammann, am Samstag guter Fünfter. Der vierfache Olympiasieger, der seine 24. Weltcupsaison vorbereitet, musste sich noch hinter Andreas Schuler (24.) mit Rang 27 begnügen.

Auf dem Podest gab es keine Veränderungen. Dawid Kubacki, zu Beginn des Jahres Gesamtsieger der Vierschanzentournee, war auf der Heimschanze erneut eine Klasse für sich und distanzierte den dreifachen Olympiasieger Kamil Stoch um 10,3 Punkte. Piotr Zyla machte den polnischen Dreifachsieg perfekt.

Wegen des Coronavirus gibt es in diesem Jahr keine weiteren Wettkämpfe im Rahmen des Sommer-GP.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1