Mit Bremser Thomas Lamparter gewann er das Zweierbob-Weltcuprennen in Igls bei Innsbruck.

In der Bahn, in der er vor einem Jahr mit dem Europameister-Titel seinen grössten Erfolg sichergestellt hatte, stellte Hefti in beiden Durchgängen die Bestzeit auf. Er verwies den Russen Alexander Subkow um 23 Hundertstel und den Italiener Simone Bertazzo um 66 Hundertstel auf die Plätze 2 und 3. Für Hefti war es der sechste Sieg im Weltcup.