Sotschi
Entführungs-Drohung: Nicht Marlies, sondern Schwester Bernadette Schild

In einem Brief an das Olympische Komitee Österreichs (ÖOC) drohen Unbekannte mit der Entführung zweier Athletinnen in Sotschi. Dabei handlet es sich nicht um die Slalom-Weltcup-Rekordsiegerin Marlies Schild, sondern um ihre Schwester Bernadette.

Merken
Drucken
Teilen
Bernadette Schild, die Schwester von Skistar Marlies Schild, soll von Unbekannten entführt werden (Archivbild).

Bernadette Schild, die Schwester von Skistar Marlies Schild, soll von Unbekannten entführt werden (Archivbild).

Keystone

In einem Brief an das Olympische Komitee Österreichs (ÖOC) drohen Unbekannte mit der Entführung zweier Athletinnen in Sotschi. Dabei handle es sich um die Skifahrerin Bernadette Schild und die Skeleton-Europameisterin Janine Flock.

Das ÖOC bestätigte der Nachrichtenagentur APA einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung". "Es ist richtig, dass ein Brief eingegangen ist. Er war gestern (am Montag) im Briefkasten. Wir haben sofort das Bundeskriminalamt eingeschaltet, das die Erhebungen macht", sagte der Generalsekretär des ÖOC, Peter Mennel, der APA.

Ursprünglich war davon die Rede, dass Slalom-Rekordsiegerin Marlies Schild, die ältere Schwester von Bernadette, eine der beiden bedrohten Personen war. Wie es zur Verwechslung kommen konnte, war zunächst unklar, ebenso wie Brief und die Namen der Betroffenen an die Öffentlichkeit gelangen konnten. "Innerhalb des ÖOC wussten nur vier Personen von dem anonymen Schreiben. Von uns ist hundertprozentig nichts nach aussen gedrungen", sagte Mennel.

In Sotschi sind zwei Beamte der Sondereinheit Kobra abgestellt, die sich um die Sicherheit der Athletinnen kümmern. Welche Sicherheitsmassnahmen ergriffen werden, wollte das Innenministerium nicht bekannt geben. Hans Pum, der Sportdirektor des Österreichischen Skiverbands (ÖSV), vertraut den Vorkehrungen und Massnahmen. "Wir sind hier derart gut bewacht. Wir müssen aber genau prüfen und anschauen, wie ernst man das nehmen muss."

Österreich entsendet ein 133-köpfiges Aufgebot nach Sotschi. Marlies Schild gilt im Slalom als große Rivalin von Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) und Vancouver-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch. Das Austria-Team wird bei den Winterspielen von vier eigenen Sicherheitsbeamten zusätzlich geschützt. (SDA/sid)