Ambühl sicherte sich an den prestigeträchtigen X-Games in den USA am letzten Wochenende dank zwei guten ersten Sprüngen bereits zum vierten Mal die Bronzemedaille im Big-Air-Contest.

Bei seinem vierten und letzten Sprung zog es sich jedoch eine gravierende Knieverletzung zu, die sich später bei genaueren Untersuchungen im Spital als Kreuzbandriss erwies. Damit ist die Saison für Ambühl vorzeitig zu Ende.

"Bei der Landung hat es mich leicht überdreht, die Skier griffen sofort im klebrigen Schnee", schildert Ambühl seinen Unfall. Der 23-Jährige blickt jedoch bereits wieder positiv in die Zukunft. "Ich freue mich, nächste Saison wieder Vollgas geben zu können."