Bob

Ein Jahr Sperre für Ex-Weltmeister Machata wegen Kufen-Handel

Vom deutschen Verband bestraft: Manuel Machata

Vom deutschen Verband bestraft: Manuel Machata

Ex-Weltmeister Manuel Machata wird vom Bob- und Schlitten-Verband für Deutschland (BSD) für seinen Kufen-Handel mit einer einjährigen Wettkampfsperre und einer Busse in Höhe von 5000 Euro belegt.

Machata, der Viererbob-Weltmeister von 2011, hatte die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi verpasst. Er hatte daraufhin seine Kufen dem Russen Alexander Subkow geliehen, der damit zwei Goldmedaillen gewann, während die Deutschen leer ausgingen.

"Wir werden die Olympischen Winterspiele von Sotschi zum Anlass nehmen, um klare Regelungen für deutsche Athletinnen und Athleten in unseren Regularien festzulegen. Diese relativ harte Strafe gegen Machata soll ein erster Schritt sein, um nationale Interessen zu wahren", teilte BSD-Präsident Andreas Trautvetter mit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1