Ski alpin

Didier Cuche mit Bestzeit im einzigen Training

Didier Cuche zeigte im Training eine Topleistung

Didier Cuche zeigte im Training eine Topleistung

Didier Cuche scheint für die Titelverteidigung am Kitzbüheler Hahnenkamm bereit. Im ersten und zugleich einzigen Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag stellte der Neuenburger eine neue Bestzeit auf.

Lediglich der Italiener Christof Innerhofer kam einigermassen heran. Innerhofer büsste als Zweiter 37 Hundertstel auf Cuche ein. Der drittplatzierte Österreicher Georg Streitberger folgte bereits mit einem Rückstand von 1,18 Sekunden.

Bereits zum vierten Mal in diesem Winter überzeugte Cuche mit einer Bestzeit im Training. Der Romand war schon letzte Woche am Lauberhorn im Abschlusstraining von Wengen am schnellsten gefahren. Und auch zuvor in Beaver Creek und Val Gardena hatte er im Training mit Bestzeiten brilliert. Der erste Saisonsieg wäre fällig, zumal die Streif Cuche ganz besonders liegt. Letztes Jahr gewann er hier sowohl die Abfahrt als auch den Super-G. 4 seiner 14 Weltcupsiege hat Cuche allein in Kitzbühel errungen.

Neben Cuche klassierte sich von den Schweizern nurmehr Tobias Grünenfelder in den Top 10. Der Glarner war als Dritter an den Start gegangen, noch zwei Nummern vor Hans Grugger. Viele der folgenden Fahrer liessen es angesichts der immer schlechter werdenden Sichtbedingungen und teils auch unter der Einwirkung von Gruggers schwerem Sturz vorsichtig angehen. Darunter befanden sich auch Carlo Janka (14.) und Silvan Zurbriggen (29.). Ab Nummer 30 begann es zudem leicht zu schneien.

Kitzbühel (Ö). Einziges Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Didier Cuche (Sz) 2:01,12. 2. Christof Innerhofer (It) 0,37. 3. Georg Streitberger (Ö) 1,18. 4. Bode Miller (USA) 1,46. 5. Klaus Kröll (Ö) 1,70. 6. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,99. 7. Ivica Kostelic (Kro) 2,29. 8. Erik Guay (Ka) 2,48. 9. Romed Baumann (Ö) 2,51. 10. Michael Walchhofer (Ö) 2,58.

11. Ambrosi Hoffmann (Sz) 2,59. Ferner: 14. Carlo Janka (Sz) 2,84. 15. Patrick Küng (Sz) 2,95. 29. Silvan Zurbriggen (Sz) 4,17. 30. Cornel Züger (Sz) 4,21. 40. Marc Gisin (Sz) 5,55. 44. Beat Feuz (Sz) 6,24. 46. Vitus Lüönd (Sz) 6,39. -- 59 Fahrer klassiert. -- Ausgeschieden u.a.: Hans Grugger (Ö).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1