Ski alpin

Didier Cuche ist auch in Garmisch in der Favoritenrolle

Auch in Garmisch ein heisser Siegesanwärter: Didier Cuche

Auch in Garmisch ein heisser Siegesanwärter: Didier Cuche

Im Abschlusstraining zur Abfahrt vom Samstag in Garmisch kann von den Schweizern nur Didier Cuche überzeugen. Der Romand wird Dritter, 37 Hundertstel hinter Kanadas Weltmeister Erik Guay.

Für Didier Cuche verlief der letzte Test vor der sechstletzten Abfahrt seiner Karriere vielversprechend. Der 37-jährige Neuenburger fühlte sich auch bedeutend wohler als am Vortag. Die Piste präsentiert sich zwar weiterhin in sehr weichem Zustand, aber so gefährlich wie 24 Stunden zuvor war es nicht mehr. Am Donnerstag hatten die Fahrer über die vielen Löcher geklagt. Nun aber attestierte Cuche dem Veranstalter, gute Arbeit geleistet zu haben.

Cuche war indes der einzige Schweizer, der sich vorne einreihen konnte. Patrick Küng als zweitbester Pilot von Swiss-Ski kam auf Platz 15, der Rest klassierte sich auf Positionen jenseits von 20. Lauberhorn-Gewinner Beat Feuz landete gar abgeschlagen auf Platz 44. Aber solche Trainings-Auftritte ist man sich von ihm inzwischen ja gewohnt. Der Emmentaler jedenfalls lässt sich dadurch nicht irritieren. Ein Top-Resultat läge drin, gab sich Feuz überzeugt.

Ein heisser Kunde dürfte der Kanadier Erik Guay sein. Vor einem Jahr wurde er gleichenorts Abfahrts-Weltmeister, und auch wenn diesmal auf der alten Kandahar-Strecke gefahren wird, die mit der WM-Strecke nicht sehr viel gemein hat, ändert das nichts an der Einschätzung, dass Guay zu den Top-Favoriten zu zählen ist. Neben seinem WM-Titel hat der Franko-Kanadier erst eine Abfahrt gewonnen: im Februar 2007 in ... Garmisch. Und dies auf der alten Strecke.

Garmisch (De). Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag: 1. Erik Guay (Ka) 1:57,08. 2. Adrien Théaux (Fr) 0,07 zurück. 3. Didier Cuche (Sz) 0,37. 4. Andrej Sporn (Sln) und Hannes Reichelt (Ö), je 0,43. 6. Kjetil Jansrud (No) 0,46. Ferner die weiteren Schweizer: 15. Patrick Küng 1,17. 25. Didier Défago 2,04. 27. Ambrosi Hoffmann 2,29. 28. Silvan Zurbriggen 2,30. 35. Carlo Janka 2,73. 42. Marc Gisin 3,20. 44. Beat Feuz 3,49. - 55 Fahrer klassiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1