Der Men's Olympic Downhill Run, gelegen im Banff Nationalpark, präsentierte sich zwar bei strahlendem Sonnenschein noch immer als sehr weich, gegenüber dem Vortag aber war die Piste doch in einem verbessertem Zustand. Und auch die Schweizer Leistungen waren deutlich besser als noch 24 Stunden zuvor, als der beste der Mannschaft zweieinhalb Sekunden zurückgelegen hatte.

Didier Défago verlor als Fünfter noch gut eine halbe Sekunden auf die Bestzeit, welche Aksel Lund Svindal realisierte. Zwischen dem Norweger und Défago klassierten sich mit Georg Streitberger, Klaus Kröll und Joachim Puchner drei Österreicher. Défago war in der Vergangenheit in den Abfahrten von Lake Louise nie über Rang 8 hinaus gekommen. Diesmal allerdings scheint mehr möglich.

Für Daniel Albrecht endete sein Bemühen um ein Comeback in einer Weltcup-Abfahrt im Spital. Der Walliser musste nach einem Trainingssturz mit dem Helikopter ins Spital von Banff geflogen werden. Albrecht, mit der hohen Nummer 67 gestartet, kam im obersten Streckenabschnitt an einer vermeintlich harmlosen und flachen Stelle zu Fall. Er zog sich dabei eine komplexe Verletzung im linken Knie zu, aber gemäss Cheftrainer Osi Inglin keine Kopfverletzung.

Albrecht, der vor vier Jahren ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, war in Lake Louise mit dem Ziel angetreten, erstmals seit seinem Kitzbüheler Horrorsturz von Januar 2009 wieder eine Weltcup-Abfahrt bestreiten zu können. Dazu hätte er gegen Sandro Viletta und Marc Berthod eine interne Ausscheidung bestehen müssen. Es ging um den neunten und letzten Schweizer Startplatz für das Rennen vom Samstag.

Lake Louise, Alberta (Ka). Zweites Training zur Weltcup-Abfahrt der Männner vom Samstag: 1. Aksel Lund Svindal (No) 1:51,43. 2. Georg Streitberger (Ö) 0,13 zurück. 3. Klaus Kröll (Ö) 0,38. 4. Joachim Puchner (Ö) 0,49. 5. Didier Défago (Sz) 0,51. 6. Erik Guay (Ka) und Kjetil Jansrud (No), je 0,58. 8. Adrien Théaux (Fr) 0,60. 9. Max Franz (Ö) 0,70. 10. Johan Clarey (Fr) 0,81.

Ferner die weiteren Schweizer: 14. Silvan Zurbriggen 1,50. 27. Patrick Küng 2,51. 36. Marc Gisin 2,81. 42. Vitus Lüönd 3,12. 48. Sandro Viletta 3,32. 57. Tobias Grünenfelder 3,73. 62. Christian Spescha 3,83. 68. Carlo Janka 4,28. - 78 Fahrer klassiert. - Ausgeschieden u.a.: Daniel Albrecht. Nicht gestartet u.a.: Marc Berthod.